Bufo bufo (Erdkröte) (Linnaeus, 1758)

 

Verbreitung in Deutschland: Bufo bufo ist in ganz Deutschland weit verbreitet und häufig. Allein in den höchsten Lagen der Mittelgebirge dünnen ihre Vorkommen etwas aus (Sowig & Laufer 2007).

Verbreitung in Baden-Württemberg: Die Erdkröte kommt ohne größere Verbreitungslücken in ganz Baden-Württemberg vor (Sowig & Laufer 2007).

Habitatansprüche: B. bufo ist in der Habitatwahl nicht anspruchsvoll. Generell ist die Art etwas stärker an Wald gebunden als etwa der Grasfrosch. Charakteristisch sind feuchte, von Wald umgebene Täler mit mittelgroßen und vegetationsreichen Gewässern. Die Erdkröte kommt allerdings auch im Offenland und sogar im Siedlungsbereich vor. Sie muss bei den alljährlichen Krötenwanderungen die größten Verluste hinnehmen (Sowig & Laufer 2007). In der Wahl ihrer Laichgewässer ist B. bufo wenig anspruchsvoll. Meist handelt es sich um größere Teiche und Weiher, häufig auch mit Fischbesatz, Besonnung und Vegetation spielen nur eine untergeordnete Rolle.

Gefährdung/Schutz: RL BW: Vorwarnliste (Sowig & Laufer 2007). Regional sind Rückgangstendenzen auch von der Erdkröte bekannt, allgemein kann diese Art jedoch als weit verbreitet, häufig und ungefährdet gelten. Durch ihre Anspruchslosigkeit bezüglich ihrer Laichgewässer ist sie in der Lage etwa auch beschattete Waldweiher zu nutzen. Auch die Verluste im Straßenverkehr belegen eher die Häufigkeit der Art, als dass sie zu einer ernstzunehmenden Gefährdung für die Art werden würden.

Eignung als Indikatorart: Aktuell besitzt B. bufo keinerlei Indikatorqualität.

Quellen für diese Seite:

Sowig, P. & H. Laufer (2007): Erdkröte - Bufo bufo (Linnaeus, 1758). In: Laufer, H.; Fritz, K. & P. Sowig (Hrsg.): Die Reptilien und Amphibien Baden-Württembergs. Ulmer Verlag (Stuttgart), 311-334.

 

 

Erdkröte aus dem Albvorland (NSG Schaichtal), April 2008.

 

 

Weiteres Exemplar von Bufo bufo aus dem Albvorland (NSG Schaichtal), März 2008.

 

 

Männliche Erdkröte auf dem Weg zum Laichgewässer im Albvorland (Bebenhausen), März 2011.

 

 

Männliche Erdkröte am Laichgewässer im Albvorland (Bebenhausen), März 2011.

 

 

Portrait der Erdkröte im Albvorland (NSG Schaichtal), März 2010.

 

 

Pärchen der Erdkröte im Amplexus auf dem Weg zum Laichgewässer im Albvorland (NSG Schaichtal), März 2010.

 

 

Pärchen von B. bufo im Laichgewässer im Albvorland (NSG Schaichtal), März 2011.

 

 

Paarungsknäuel mehrerer Männchen und eines Weibchens im Albvorland (NSG Schaichtal), April 2009.

 

 

Ansammlung von Kaulquappen der Erdkröte in einem neu angelegten Gewässer in Oberschwaben (Baltringen), Mai 2015.

 

 

Laich von Erdkröte und Grasfrosch im Albvorland (NSG Schaichtal), April 2008.

 

 

Typisches Laichgewässer der Erdkröte im Albvorland (NSG Schaichtal), ein teilbeschatteter Weiher in der Talaue.

 

 

Weiteres Laichgewässer im Albvorland (NSG Schaichtal), permanenter, aber fischfreier Weiher.

 

 

Neu angelegtes Gewässer in Oberschwaben (Baltringen) als Laichgewässer der Erdkröte.

 

 

Schematische Verbreitung von B. bufo in Baden-Württemberg:

Dunkelblauer Bereich: Belegte Vorkommen

Schwarze Punkte: Eigene Nachweise

 

Bombina variegata, Bufo calamita                                                      

Übersicht