Lestes viridis (Weidenjungfer) (Vander Linden, 1825)

 

Verbreitung in Deutschland: Lestes viridis ist in Deutschland weit verbreitet und meist häufig (Sternberg & Buchwald 1999). Deutschlandweit gilt die Art als ungefährdet (Ott et al. 2015).

Verbreitung in Baden-Württemberg: Die Weidenjungfer ist in weiten Teilen Baden-Württembergs anzutreffen und normalerweise häufig. Etwas seltener ist sie in den Höhenlagen von Schwarzwald und Schwäbischer Alb. Besonders häufig ist L. viridis in Oberschwaben, in der Oberrheinebene und im Neckar-Tauberland (Hunger et al. 2006).

Habitatansprüche: L. viridis besiedelt eine Vielzahl an Stillgewässern und leicht fließenden Gewässern. Besonders häufig ist sie an mit Büschen und Bäumen bestandenen Teichen und Waldgewässern (Sternberg & Buchwald 1999).

Gefährdung/Schutz: RL BW: Ungefährdet (Hunger & Schiel 2006). Die Weidenjungfer ist eine der am weitesten verbreiteten und häufigsten Libellenarten Baden-Württembergs, weshalb sie zurecht als ungefährdet gilt. In Zeiten der Klimaerwärmung könnte es der Art auch möglich werden, Gewässer in größeren Höhenlangen zu besiedeln.

Eignung als Indikatorart: L. viridis hat aktuell keinerlei Indikatorqualität.

Quellen für diese Seite:

Hunger, H. & F.-J. Schiel (2006): Rote Liste der Libellen Baden-Württembergs und der Naturräume, Stand November 2005 (Odonata). – Libellula Supplement 7: 3-14.

Hunger, H., F.-J. Schiel & B. Kunz (2006): Verbreitung und Phänologie der Libellen Baden-Württembergs (Odonata). – Libellula Supplement 7: 15-184.

Ott, J.; Conze, K.-J.; Günther, A.; Lohr, M.; Mauersberger, R.; Roland, H.-J. & F. Suhling (2015): Rote Liste und Gesamtartenliste der Libellen Deutschlands mit Analyse der Verantwortlichkeit, dritte Fassung, Stand Anfang 2012 (Odonata). - Libellula Supplement 14, 395-422.

Sternberg, K. & R. Buchwald (Hrsg.) (1999): Die Libellen Baden-Württembergs – Band 1, Allgemeiner Teil, Kleinlibellen (Zygoptera). – Ulmer-Verlag (Stuttgart), 468 S.

 

 

Pärchen von Lestes viridis im Albvorland (Dettenhausen), August 2008.

 

 

Teilbeschatteter, mit Erlen bestandener Weiher im Albvorland (NSG Schaichtal) als Habitat der Weidenjungfer.

 

 

Schematische Verbreitung von L. viridis in Baden-Württemberg:

Dunkelblauer Bereich: Belegte Vorkommen

Schwarze Punkte: Eigene Nachweise

 

Lestes virens, Sympecma fusca                                                

Übersicht